Sonntag, 7. Februar 2016

Det Sted


Fashion Credits
Coat Versace, Shirt Joop, Pants H&M, Shoes Boxfresh

Ihr wisst es und ich weiß es auch: ein Everything Black Outfit ist auch nicht immer leicht zusammenzustellen. Das Besondere bei derartigen Looks ist die Kombination verschiedener Stoffe. Nicht alles, was schwarz ist, passt auch zusammen. Materialien sind fast genauso wichtig, um einen homogenen Look zu kreieren. Aus genauso vielen verschiedenen Elementen besteht eines meiner jüngsten Treter von Boxfresh.
Die Zusamensetztung einzelner Teile ergibt oft immer eine schöne Harmonie und macht Dinge so besonders.

Sonntag, 31. Januar 2016

Shadows

Fashion Credits
Jacket Alexander McQueen (similar here), Shirt and Scarf H&M (similar here and here), Pants Weekday (similar here), Boots Zign (similar here), Hat Stetson
 
Keine Ahnung wie das passieren konnte, aber irgendwie habe ich einen Punkt erreicht, wo mir das klassische einkaufen gar nicht mehr zusagt. Ich finde das ernsthaft eigenartig, da ich mir immer sicher war, wenn man einkaufen geht, muss man die Ware, für die man sein wertvolles Geld hinschmeißt, vorher gesehen und abgesegnet haben. Mittlerweile kommt es immer häufiger vor, dass ich mich nur noch online umschaue. Gut für die eingesparte Zeit, jedoch schlecht für die Gesundheit, nur noch vor den Flimmerplatten zu sitzen. Außerdem tut die Abwechslung auch der Seele gut - dachte ich mir und verbrachte meine Zeit ein wenig in der Essener Innenstadt.
Der getragene Look besteht aus der Kombination aus digitalen Einkäufen und Kleidung aus herkömmlichen Läden. Die Hüte des amerikanischen Labels Stetson und die Bomberjacke von Alexander McQueen gibt es online. Den H&M-Schal und die Jeans von Weekday gibt es aktuell in den Geschäften im Sale!

Montag, 25. Januar 2016

Feel Fine

Als ich an Weihnachten ein großes Geschenkepaket von L'Oréal Paris Men Expert empfangen habe, habe ich mich zum ersten Mal wirklich mit Produkten beschäftigt, die meinen Problemen die Lösung garantieren. Danke nochmal an Men Expert.
Es war wirklich viel in dem Paket drin und ich habe auch Einiges in der letzten Zeit ausprobiert. Weil man sich irgendwann von dem Gedanken trennt, Unmögliches wie Falten oder Pickelmale mit Cremes dauerhaft verschwinden zu lassen, schaut man sich nach Produkten um, die einfach nur Vorhandenes pflegen. Und jetzt, wo der Bart wieder öfter vertreten ist als in den Nullerjahren, wird ein Test um Bartpflege umso interessanter.
Als langjähriger Bartträger musste ich natürlich auch das neue Hydra-Energy, ein Reinigungsgel für das Gesicht und dem Drei-Tage Bart, ausprobieren. Die unkomplizierte Nutzung und der angenehme Duft des Hydra Energys ließen mich das Produkt einige Wochen nutzen und ich finde die Ergebnisse direkt nach der Nutzung sehr positiv. Entgegen meiner Erwartungen, fühlte sich mein Bart wirklich viel weicher an als sonst, und auch der Juckreiz hat sich minimiert.
Das wars! - Doch das intensive Gefühl, ein viel gepflegterer Mann nach der Anwendung zu sein, reicht mir vollkommen. Klar ist jede Wahrnehmung anders und individuell, doch für meinen Bart ist das Pflegeprodukt sehr geeignet.

Des Weiteren habe ich mich an das Produkt Pur & Matt getraut, welches bei mir unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Nutzbar ist die Creme für Haut, die zu Fett tendiert. Diese soll bei der Auftragung neutralisiert werden. Ja, das Gefühl eines matteren Hautbildes wird erreicht, doch bei mir ist der Effekt von kurzer Dauer. Doch für das Nutzen vor Foto- und Videoaufnahmen sehr empfehlenswert. Merke trotzdem: Jeder Hauttyp ist anders!
 

Donnerstag, 21. Januar 2016

Customized Blue

Fashion Credits
Customized Jeans Indivist, Jacket Cheap Monday, Shirt Gant, Scarf H&M, Glasses Ray Ban, Cap New Era, Shoes Frank Wright

Warum gibt es in einer Zeit, bei der man auf Individualität setzt, nicht öfter die Gelegenheit, auch Kleidung nach dem Puzzle-Prinzip selbst zu gestalten, mit Vorgaben, die man persönlich zusammenstellt?
Als Kreativer bin ich immer entzückt, wenn mir die Möglichkeit geboten wird, bei der ich Produkte selbst weitergestalten kann. Mittlerweile ist Einiges entstanden, das ich mit großer Freude kreiert habe, doch eine Jeans online zu gestalten, war auch für mich neu. Die Hose, die ich auf den Fotos trage, habe ich bei Indivist zusammengesetzt und bin positiv erstaunt über das Ergebnis, was ich zuvor nur digital gesehen habe. Weil ich kein Fan von Hosen bin, die bis auf die letzten Fäden destroyed sind, entschied ich mich für eine schlichte Zerstörung.
Zur lässigen Denim noch ein Hemd, eine Bomberjacke aus Wolle und ein paar lederne Sneaker und der Casual Look für die Uni ist angerichtet.

Sonntag, 17. Januar 2016

Rubeus

Fashion Credits
Jacket Review, Shirt and Scarf H&M, Pants Weekday, Boots Oaktrak, Hat Stetson

Den Hut sieht man irgendwie sehr oft, wenn man sich in diversen Bildplattformen im Netz herumtreibt. Ich denke immer öfter, dass es endlich auch in Deutschland angekommen ist, vor allem, weil ich die verschiedenen Hüte schon bei vielen Händlern entdeckt habe. Komisch ist, dass ich nur vereinzelte Leute sehe, die sich an die großen Kopfbedeckungen trauen. Eigentlich ist die Integration der Fedora Hats kein großes Problem wie ich finde. Dieses Exemplar von Stetson finde ich in Kombination zum roten Schal sehr tauglich.

Apropos Schal – Das Hemd + Schal war mein Schnäppchen des Jahres, ich weiß, das Jahr hat erst begonnen, aber im Austausch gegen nen Zehner wird so etwas dieses Jahr bestimmt nicht nochmal passieren!

Sonntag, 10. Januar 2016

All Nude Everything

 
Fashion Credits:
Coat (shop here
Sweater (shop here)
Pants (shop here)
Sneaker (shop here)
Scarf (shop here)

Spätestens nach dem riesigen Camelcoat-Hype im Herbst und frühen Winter wird klar: 2016 wird das Jahr der hellen Brauntöne - Und das nicht nur in Mantelform! Nachdem es Kanye der breiten Masse an Modeinteressenten Anfang letzten Jahres vormachte, wird deutlich, dass beige das neue Schwarz ist.
Klar war es schön, den warmen Ton als Eyecatcher auf dem Überzug zu belassen, doch im All-Over-Look bekommt die Sandfarbe eine neue Wirkung, die sich, im Gegensatz zum beigen Mantel, auch leicht kombinieren lässt. Das Coole dabei ist nämlich, dass sich die Töne der einzelnen Teile, in der Farbintensivität verändern können.
Der Bruch gelingt sehr gut mit einem roten oder einem tiefblauen Blickfang - Ja, so ein neutraler Look braucht eben auch einen Eyecatcher. Ein Schal im warmen Rotton verhilft dem Styling die Farbwirkung im Gleichgewicht zu halten.
Diesmal habe ich mich im Esprit-Onlineshop bedient und eine schöne Kombination für ein All Nude Everything-Outfit zusammengestellt. Probierts aus!

Sonntag, 3. Januar 2016

HNY MMXVI



Fashion Credits – New Years Eve Look
Coat Kiomi, Blazer Pierre Cardin, Shirt H&M, Pants Weekday, Slipper Frank Wright

Es ist wirklich beeindruckend, wie ein Jahr nach dem anderen erlischt bzw. beginnt. Doch ich bin sicher, das Jahr wird Wunder hervorbringen. Verschwendet diese nicht und nutzt das Potenzial.
Happy New Year.

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Cheers!


Jetzt habe ich immer und immer wieder auf ältere Nachrichten unten rechts geklickt und einfach mal dieses Jahr in Bildern Revue passieren lassen. Ich muss grinsen, wenn ich die Beiträge überfliege. Gedanken überfallen meinen Kopf und ich fange an zu kichern wie ein Grundschüler, wenn ich an die schönen Reisen in diesem Jahr zurückblicke.
Ich denke an die zahlreichen Kooperationen, an meine eigenen Arbeiten und auch an die verschiedenen Artikel, die sich in dieser Zeit häuften. Ja, es war irgendwie doch ein ansehnliches Jahr und schön.
Lasst es uns im nächsten Jahr trotzdem besser machen und mit den Floskeln aufhören. In dem Sinne, alles Gute für 2016!

Montag, 21. Dezember 2015

Subway Superstar

Fashion Credits
Coat H&M, Shirt Calvin Klein, Swatshirt Weekday, Sweatpants Adidas Neo, Cap New Era, Shoes Adidas exclusive by FootLocker 

Ich schwöre, es ist ein komischer Zufall, aber das ist mittlerweile der dritte Look mit Joggern in Folge. Aber ganz ehrlich, was eignet sich denn besser für ne schnelle Stadttour für die letzten X-Mas-Goodies? Aber auch, dass ich die Dinger einfach zu gerne mit klassischen Mänteln trage, ist der Grund für die verschiedenen Variationen. Zweifellos finde ich die Kombination von hellen grauen Sweatpants und -shirts mit silbernen Sneakern perfekt.
Nach dem Hype der Teens, war ich mir sicher, mir zukünftig keine Superstars zuzulegen, doch dieses silberne Exemplar mit der etwas geänderten, vorderen Muschelkappe hat mich entzückt und ich wollte die Treter doch haben. Jetzt fühle ich mich wie damals, in der sechsten Klasse mit meinen Lieblingsschuhen.
Die schimmernden Sneaker machen sich auch gut unter dem Weihnachtsbaum. Also ab zum Last-Minute Shopping in die Stadt!

Dienstag, 15. Dezember 2015

Not Careless

Fashion Credits
Jacket, Jumper, Sweater and Jogger MLB New Era, White Shirt Calvin Klein, Shoes Adidas

Ich gebe es zu, ich bin nicht der größte Sympathisant des American Sports, doch wenn man diese mit dem Label New Era vermengt, bin ich der größte Fan des Baseballs! Sei es die ikonischen New York Yankees, die Detroit Tigers oder die Chicago White Sox, ich bin einfach ein großer Freund der vielen Sportlogos.
Und wie vor Kurzem erwähnt, lassen mich die Sportklamotten außerhalb des Fitnessclubs nicht mehr los, deshalb kam es sehr gelegen, als der offizielle Ausstatter der Major League Baseball eine Bekleidungsserie veröffentlicht hat.
Yaas, mit den Stücken der Boston Red Sox fühle ich mich nun wie ein waschechter Ami-Collegeboy aus einem Teeniefilm. Ich liebe es!