Donnerstag, 23. April 2015

Holiday

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic   
Ihr kennt es alle: Beim Bereinigen der Festplatte in alten Foto-Ordnern hängen bleiben und die Erinnerungen der vergangenen Tage auffrischen.
Das ist mir schon wieder passiert und hat meine Zeit bis in die letzte Minute geraubt. Aber immer wenn ich mir die Fotos vom letzten Urlaub ansehe, möchte ich wieder an Ort und Stelle zurück. Ihr nicht? Jedenfalls habe ich einige ausgesucht, die der eine oder andere vielleicht schon aus meiner Facebookseite kennt, um auch euch auf sonnige Gedanken zu bringen.

Sonntag, 19. April 2015

Uniblu


Frühling ist immer Jeanszeit. Das weiß nun wohl jeder.
Deshalb habe ich mich für meine Kurzausflüge in meine Jeansschale geworfen und die Sache um weitere blaue Stücke erweitert. Natürlich müssen dabei nicht alle Teile aus Jeans bestehen, obwohl es natürlich auch sehr cool aussieht. Diesmal aber habe ich mich für ein blauen Turtleneck und weiße Sneaker entschieden.

Sonntag, 12. April 2015

Get Lucky


Tatsächlich, die Sonne hat das Versteckspielen hinter den dunklen Wolken wohl satt und zeigt sich hoffentlich in der nächsten Zeit öfter. Ich weiß, ihr habt von dem Frühlingsgerede sicher genug und wollt lieber die Sonne genießen und euch vielleicht nur die Fotos anschauen, auf denen ich endlich wieder ohne Jacke posieren konnte.
So, ich schnappe mir noch die letzten Sonnenstrahlen, gehe etwas trinken und verabschiede mich für heute.

Mittwoch, 8. April 2015

Thoughts: Hirmer Männermode #2

Vor einiger Zeit habe ich über das Modehaus Hirmer geschrieben (hier könnt ihr es nachlesen). Den Stil der Bekleidungskette kann man wie folgt beschreiben: dezent, elegant und schlicht. Auch die Markenauswahl, sagt wohl eher dem Mann des gehobenen Alters zu als mich, dem Blogger, der (manchmal) nach den neusten Trends sucht. Dennoch habe ich dort entdeckt, dass unter Anderem zeitlose Marken wie beispielsweise Hugo Boss, Armani Jeans oder Diesel vertreten sind, die auch ein jüngeres Publikum ansprechen dürften.
Das Münchener Modeinstitut für Herren ist verteilt auf sechs Etagen mit 400 Marken im Sortiment. Nach siebenjähriger Umbauphase erstrahlt das Unternehmen im neuen Look und beinhaltet sogar eine Tagesbar bzw. Erholungsoase im Haus.

Ich finde es immer noch interessant, wenn Modehäuser ihren bekannten Stil jahrelang verfolgen, sich an gewagte Imagewechsel, an untypischen Promotionen wagen oder mit anderen kollegialen Häusern in einer Kooperation in Sachen Mode experimentieren. In der ersten Reklame von Hirmer war wie in vielen Modeadvertorials unserer Zeit „sex sells“ die Devise.
Hierzu diskutierte ich über diesen Stil in Gruppen bei Facebook und kam zu unterschiedlichen Meinungen. Von weiblichen Usern, die die Kampagne sehr sehenswert empfanden bis hin zu Gedanken, die die Message der Fotos nicht genau interpretieren konnten.
Ich stellte mir weiterhin die Frage: Wie funktioniert diese Masche bei Häusern, bei denen es hauptsächlich um Bekleidung geht?
Unter dem Motto “Hirmer kann Mann” mit erneuter Zusammenarbeit mit GABO startet nun die zweite Aktion, jedoch erkennt der Kunde mittlerweile die Message, dass es sich hierbei um Mode handelt. Hirmer kann also nicht nur Mann, sondern auch Mann anziehen. Und zwar authentische Männer und Typen, die so unterschiedlich sind, wie die Menschen auf der Straße.

Auf der Webseite findet ihr natürlich alles zu Hirmer, der neuen Kampagne und aktuelle Herrenmode. Wer aber sich das Ganze in nächster Nähe anschauen möchte, kann es gerne vor Ort in München abchecken und sich vorher auch gerne an der folgenden Mail einen Gutschein für ein Glas Champagner an der Hirmer Tagesbar sichern: kundendienst@hirmer.de

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash
 

Freitag, 27. März 2015

World Stop


Morgen ist es soweit: viele Millionen Menschen schalten das Licht aus!
Die Earth Hour ist ein weltweites Projekt, das von der WWF im Jahr 2007 ins Leben gerufen wurde und seit Jahren ein Zeichen für Umwelt und Natur setzt.
Von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr Ortszeit sind Menschen auf der ganzen Welt dazu eingeladen, mitzumachen und die Lichter für eine Stunde auszuschalten.
Derartige Aktionen, bei denen es allgemein um den Schutz unseres Planeten geht, animieren mich immer, mitzumachen und dabei möchte ich auch andere zum Nachdenken anregen. Auch Timex nimmt daran teil und setzt ein Zeichen was mich zu den obigen Fotos inspiriert hat.
Wer mehr zu dem Thema lesen möchte, findet hier Informationen. Also macht mit und zeigt, dass die Erde unser Zuhause ist.

#TimetoGLO #StandUpFolks

Donnerstag, 19. März 2015

Break The Silence


Yes, es wird eigentlich Zeit, die schwarzen Sachen abzulegen, um das Wetter mit farblich passenden Stücken zu genießen...wollte ich schreiben, aber wenn ich beim Schreiben dieser Zeilen aus dem Fenster schaue, lasse ich die schwarzen Teile lieber an.
Ganz im Manier meiner Bachelorarbeit Stand Up Folks trug ich Kleidung, inspiriert, um gegen Gewalt zu protestieren.
Obwohl der Look keine auffälligen Stücke beinhaltet, lebt das Outfit von seinen wenigen Details.

Sonntag, 15. März 2015

Privilegio


Seit geraumer Zeit bin ich ernsthaft besessen von Hemden und trage diese in den verschiedensten Schnitten. Neben meiner einzig wahren Liebe, dem weißen Slim-Fit Hemd entdecke ich seit neustem meine Verbundenheit zu der leicht blauen Variante.
Mein jüngstes Modell kombinierte ich vor kurzem vollkommen klassisch. Meistens musste als Stilbruch ein paar Sneaker her, um den Look nicht bieder wirken zu lassen, doch diesmal entschied ich mich bewusst für ausschließlich Klassik (Okay, die Lederärmel sind nicht ganz traditionell aber ein kleines Detail durfte doch nicht fehlen).
Um den Patenlook zu vervollständigen durfte der Schal aus reiner Merinowolle nicht fehlen, welches ihr wie das Hemd im Hause Eton findet.

Donnerstag, 12. März 2015

Thoughts: Hirmer Männermode #1



Assoziationen wie schlicht, elegant und dezent kommen mir in den Sinn, wenn ich an das Modehaus Hirmer denke. Eine Markenauswahl, die den Mann des gehobenen Alters zusagt und mich als Blogger damals nicht wirklich fasziniert hat.
Trotzdem habe ich mich mit dem Münchener Modeinstitut für Herren, die 400 Marken auf sechs Etagen verteilt, beschäftigt. Nach siebenjähriger Umbauphase erstrahlt das Unternehmen im neuen Look und beinhaltet sogar eine Tagesbar bzw. Erholungsoase im Haus.

Umso interessanter finde ich es dann, wenn Modehäuser, die einen festgefahrenen Stil jahrelang verfolgen, sich an gewagte Imagewechsel oder an untypische Kampagnen wagen. In der aktuellen Reklame von Hirmer ist wie in vielen Modeadvertorial unserer Zeit „sex sells“ die Devise. Obwohl das gerade nicht üblich für das Modehaus ist, stelle ich mir die Frage beim Betrachten der Fotos, wie diese Masche bei Häusern funktioniert, bei denen es hauptsächlich um Bekleidung geht. Diese Paradoxie in Form von Plakaten im Hochformat inszenierte die People Fotografin GABO.
Auch die Meinungen von zufälligen Passanten wurden zur Kampagne, die unter dem Motto “Hirmer kann Mann” steht, befragt und in einem kurzen Video zusammengefasst.



Ich bin ebenfalls etwas zwiegespalten und bin mir noch nicht sicher, wie ich den neuen Look von Hirmer finden soll und bin gespannt, was sich das Modehaus als Nächstes einfallen lässt. Umso mehr interessiert mich eure Meinung zu dem neuen Image und dem Stilmittel „Nude“, die ihr hier bei den Kommentaren gerne kundgeben könnt.
Auf der Webseite findet ihr natürlich alles zu Hirmer, der neuen Kampagne und aktuelle Herrenmode.
Wer aber sich das Ganze in nächster Nähe anschauen möchte, kann es gerne vor Ort in München abchecken und sich vorher auch gerne an der folgenden Mail einen Gutschein für ein Glas Champagner an der Hirmer Tagesbar sichern: kundendienst@hirmer.de

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash